Maps to the Stars

2014

Auslesefilm

David Cronenberg

Julianne Moore, Mia Wasikowska, John Cusack, Robert Pattinson, Evan Bird, Olivia Williams, Sarah Gadon, Carrie Fisher

Peter Suschitzky

16 JAHRE

112 MIN.

Hollywood: Eine in die Jahre gekommene Diva kämpft um die Rolle, mit der ihre vor Jahren in einem Feuer gestorbene Mutter berühmt geworden ist. Ein aufstrebender Schauspieler-Schrägstrich-Drehbuchautor hält sich mit dem Fahren von Limousinen über Wasser und hofft, einen Kunden zu fahren, dem er sein Zeug andrehen kann. Ein zynischer Kinderstar, der sich nur über die Einspielergebnisse seiner letzten hohlen Kiddie-Komödie definiert. Seine Mutter, die in Verhandlungen eiskalt ist, aber innerlich wegen ihres kaputten Lebens schreien will. Perfekt perfides Psychodrama trifft auf schräge Hollywood-Farce: Stilsicher wie üblich erzählt der kanadische Kultfilmer David Cronenberg die Neurose-Dschungel der Traumfabrik. Zur visuellen Eleganz und der dramaturgischen Raffinesse gesellt sich ein exzellentes Ensemble. Allen voran Julianne Moore, die in einer Limousine den Ex-"Twilight"-Star Robert Pattinson vernascht – freilich nicht nur dafür glänzende Kritiken sowie eine Palme in Cannes bekam. Filmpreise 67. Internationale Filmfestspiele in Cannes 2014, Cannes, Beste Darstellerin Julianne Moore